D1: JSG Eifelhöhe Struth – JFV Vulkaneifel 0:2

Fynn & Finn treffen

Im letzten Spiel der Hinrunde in der Bezirksliga konnte unsere D1 sich im Lokalderby in Ulmen mit 2:0 durchsetzen.

Nach einem dominanten Start konnte große Torchancen leider nicht genutzt werden. Wie es im Fußball dann manchmal läuft, kommt die Eifelhöhe zu einer Großchance.

Eine Volleyabnahme köpft Juschua Müllen mit tollem Reflex von der eigene Torlinie.

Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit trafen unsere F(i/y)nns mit einem Doppelschlag zur 2:0 (Fynn Kläs, Finn Schmitz) Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehens. Unsere gut gestaffelte Defensive ließ keine Chancen mehr zu. Nach vorne konnte nur noch wenige Chancen herausgespielt werden.

Zu bemängeln bleibt das mangelhafte Passspiel unserer Mannschaft.

Nach dem nervösen Start der jungen Mannschaft in die Saison, konnte diese im Verlauf der Spieltage stetig abgelegt werden. Mit 17 Punkten und Tabellenplatz 5 wurde die Hinrunde erfolgreicher als erwartet bestritten.

B1: JSG Ruwertal – JFV Vulkaneifel 1:0

Am Mittwoch, 22.11.17 bestritten wir unser Nachholspiel gegen die JSG Ruwertal in Mertesdorf. Ergebnis: 1 zu 0
Torfolge: 10.Minute 1 zu 0

Aufstellung: Baur, Stolz D., Bergmaier, Jany, Michels, Heinzen, Minninger, Hallebach, Häb Schumacher, Spies Einwechslung: Schmitz, Stolz J., Surup,

Rückkehrer Schleidweiler schießt JFV zum Sieg

Mit einem 1:0 Sieg gegen die Gäste aus Baustert verabschiedet sich die U-19 des JFV Vulkaneifel in die Winterpause. Das Tor des Tages erzielte Robin Schleidweiler in der 89. Spielminute nach überragender Vorarbeit von Nils Reuter.

Mit diesem Sieg und noch einem Nachholspiel in der Hinterhand festigte man den 6. Platz in der Bezirksliga West.

Es spielten: Leon Zimmer, Julian Stolz, Mariano Haas, Maxi Hommes, Eric Goeden, Johannes Schiefer, Aaron Grommes, Yannick Becker, Berkan Kaya, Nils Reuter, Robin Schleidweiler

Eingewechselt: Julian Thullen, Lukas Schleidweiler, Daniel Stolz

1. FC Köln – Fußballcamp beim Jugendförderverein Vulkaneifel

Drei Tage Hochbetrieb auf der Sportanlange des SV Gillenfeld – die Heinz Flohe Fußballschule des 1. FC Köln gastierte in der Vulkaneifel.

Rund 75 Mädchen und Jungs im Alter von 4 bis 11 Jahren nahmen am letzten Herbstferien-Wochenende an dem Fußball-Camp, organisiert durch den JFV Vulkaneifel teil. Viele der teilnehmenden Kicker kamen aus den Vereinen des JFV Vulkaneifel, aber auch zahlreiche aus Gemeinden / Vereinen in der Umgebung. Einige zog es sogar von weiter her. So schreckte auch die 200 Kilometer lange Anreise einen Nachwuchskicker aus Landau nicht ab.

Die Fußballschule des 1. FC Köln reiste mit 6 lizensierten Jugendtrainern in die Eifel, voller Tatendrang, motiviert, bereit und bestrebt unsere Nachwuchskicker fußballerisch weiter zu bringen. Nach Alter und Fähigkeiten wurden die Kids in Teams eingeteilt. Die kompletten drei Tage über lernten die Teilnehmer auf den verschiedenen Spielfeldern immer wieder neue Übungen. Hierbei standen natürlich der Ball aber vor allem auch Spaß und Freude im Mittelpunkt.

Jeder Teilnehmer erhielt ein Original Camp-Shirt und eine Trinkflasche- So war das Gewusel auf dem schönen Kunstrasenplatz, einheitlich in roten Jerseys, auch optisch schön anzusehen.

Passend und Highlight am Samstagabend war dann, ebenfalls durch den JFV Vulkaneifel organisiert eine Kölsche Nacht mit „De Hofnarren“. Diese war zwar weniger für die Kids vom Fußballcamp, sondern eher für die Väter und Mütter der Kids. Aber auch hier war der Zuspruch gut, das Gewusel groß und die Stimmung nicht zu toppen.

Also Riesenerfolg kann man also rückblickend das 1. Fußballcamp bezeichnen. Nicht nur die Teilnehmerzahl übertraf die Erwartungen, auch Organisation und Durchführung liefen, trotz Premiere reibungslos. Alle waren begeistert; Organisatoren, die Coachs vom 1. FC Köln, aber vor allem die teilnehmenden Jungs und Mädchen. Logisch also, dass die Planungen für die 2. Auflage des Camps bereits angelaufen sind. „Vom 12. Bis 14. Oktober 2018 steigt das 2. Fußballcamp, wieder durchgeführt durch die Heinz-Flohe Fußballschule“, ließ sich Organisator Mario Kläs schon mal entlocken.

Dass eine solche Veranstaltung für alle eine Win-Win-Situation ist, zeigt der Fakt, dass drei Teilnehmer des Camps sogar so überzeugten, dass sie im Anschluss zu Probetrainings beim 1. FC Köln eingeladen wurden.

Besonderer Dank geht an die Sponsoren, ohne die dieses Camp in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Allen voran Dauner Sprudel, Sparkasse Mittelmosel, die Sparkasse Vulkaneifel und die Lottostiftung.

D1: JFV Vulkaneifel – DJK St. Matthias Trier 2:0

Letztes Heimspiel in der Hinrunde erfolgreich beendet

Gegen den Tabellennachbarn DJK St. Matthias Trier startetet unserer Mannschaft von Beginn an engagiert in die Partie.

Eine frühe Führung nach schöner Hereingabe von Tom Hoff verwandelte Jonah Castor mustergültig per Kopf. In der Anfangsphase wurde die Partie klar dominiert. Zum Ende der Halbzeit kam die DJK stärker auf. Unserer Defensive blieb jedoch gut gestaffelt und ließ nur wenige Chancen zu. Mit einer Glanzparade rettet Tim Follmann das 1:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verwandelte Fynn Kläs eine technisch schwer zu verarbeitende Flanke mit dem Kopf, indem er den Ball perfekt über den Torwart in die lange Ecke hob. In der zweiten Halbzeit konnte weiterhin der Ball in der gegnerischen Hälfte gehalten werden. Viele gute Chancen wurden vom Trier Torwart mit tollen Reflexen pariert.

Das 2:0 festige die Position der Mannschaft im Tabellenmittelfeld. Nach der deftigen Niederlage am vergangenen Wochenende, wurde neues Selbstvertrauen für die letzte Partie der Hinrunde gegen die JSG Eifelhöhe Struth getankt.

B1: JFV Vulkaneifel : JSG Föhren 2:0

Am Samstag, 18.11.17 hatten wir unser letztes Heimspiel, gegen die JSG Föhren, vor der Winterpause in Strohn.

Ergebnis: 2 zu 0

Torfolge:

10.Minute 1 zu 0 Minninger Vorlage Spies

52. Minute 2 zu 0 Schumacher Vorlage Bergmaier

Aufstellung:

Baur, Stolz D., Bergmaier, Jany, Michels, Heinzen, Minninger, Hallebach, Jakupi, Schumacher, Spies

Einwechslung:

Häb, Schmitz, Stolz J., Sirup, Janiszewski

D3: D3 siegt gegen JSG Zeltingen-Rachtig mit 4:2

Am Samstag, den 11.11. spielten wir auf dem Kunstrasenplatz in Zeltingen gegen die JSG Zeltingen-Rachtig. Wir wollten nach der unnötigen Niederlage gegen die JSG Niederemmel diesmal wieder 3 Punkte holen.

Das Spiel war bis zur 24.Minute sehr aus geglichen und der Gegner hatte sogar mehr Spielanteile, aber es gab auf keiner Seite nennenswerte Torchancen. Es dauerte bis zur dieser Minute bis wir mit dem ersten vernünftigen Angriff den Führungstreffer erzielten. Nun kontrollierten wir das und erzielten in der 27. Minute nach einem Eckball das verdiente zweite Tor.

Die zweite Halbzeit war ein offener Schlagabtausch, wodurch auf beiden Seiten einige gute Torchancen entstanden. In der 46. Minute konnten unser Gegner, durch einen Abwehrfehler den Anschlusstreffer erzielen.

Dank einer geschlossener Mannschaftsleistung konnten wir die Führung verteidigen und sogar in der 53. Minute und 54. Minute auf ein 4:1 erhöhen. Nun war das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Leider kassierten wir in der Schlussminute noch den unnötigen Anschlusstreffer. Dank der guten Leistung war der Sieg zwar ein wenig glücklich aber nicht ganz unverdient.

C2: JFV Hunsrückhöhe Morbach 2 – C2 1:1

Nach einem Zittersieg in der vergangenen Woche gegen Reil waren wir gegen den Tabellenersten aus Morbach von der ersten Minute an hoch motiviert.
In einem hitzigen und sehr umkämpften Spiel hatte die Heimmanschaft die ersten beiden großen Gelegenheiten und nutze eine davon zum 1:0 in der 20. Minute. Nach mehreren Torchancen auf beiden Seiten war Morbach in der zweiten Halbzeit die spielbestimmendere Mannschaft und wir setzen auf Konter. Dank eines schönen Tores von Marlon Dietz in der letzten Minute und einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung konnten wir uns über einen Punkt sehr freuen.

D1: JFV Vulkaneifel – Eintracht Trier 0:6

Ein gebrauchter Tag, hoffentlich zur rechten Zeit.

Nach einem ordentlichen Beginn, in dem unser D1 einzelne Nadelstichangriffe setzen konnte und die Trier Defensiv durch mutiges frühes anlaufen verunsichert wurde, konnte leider kein Kapital geschlagen werden. Die Führung hätte aus einer Umschaltsituation erzielt werden. Diese wurde jedoch durch einen umstrittenen Abseitspfiff vereitelt.

In der 18. Minute kam es zu einer spielentscheidenden Situation. Nachdem unsere Abwehr mehrfach den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären konnte, wurde der Ball versucht aus dem Strafraum zu schlagen. Hierbei kam es zu einem Zusammenprall, in dem sich ein Trierer Spieler verletzte. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Dieser wurde verwandelt und so ging es mit 0:1 in die Halbzeit.

Nachdem das 0:2 fiel, brach die Moral unserer Mannschaft leider ein. Durch diese mangelnde Einsatzbereitschaft kam es in der Folge zu zahlreichen Gegentoren. Hier zeigten sich Parallelen zu dem Spiel beim FC Trier, in dem in der zweiten Halbzeit keine Gegenwehr mehr erfolgte. Ein Verhalten, das ein wenig der Unerfahrenheit unserer Mannschaft geschuldet ist. Trier spielte mit dem älteren Jahrgang gegen unsere Mannschaft mit überwiegend jüngerem Jahrgang.

Am kommenden Samstag findet das letzte Heimspiel vor der Winterpause um 14 Uhr in Strohn statt.

D2: JFV Vulkaneifel – JSG Zell D1

Am 11.11.2017 trafen auf dem Kunstrasenplatz in Zell die beiden bisher besten Mannschaften der Staffel aufeinander.

Unsere Jungs der D2 als Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten von der Mosel.
Auf dem nassen Kunstrasen taten wir uns anfangs sehr schwer, kamen aber mit zunehmender Spielzeit besser zurecht.
Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel in dem beide Mannschaften ihre Stärken zeigten.
In der 10. min setzte Niki Schäfer einen Schuss an den Pfosten, ebenso köpfte Fynn Rosenbaum kurze Zeit später, einen schön geschossenen
Eckball von Peter Martin an den Pfosten. So kam es wie es kommen musste, ein schnell vorgetragener Konter der Zeller konnten wir nicht mehr abfangen und so tauchte ein Zeller Spieler allein vor unserem Torwart Robin Minor auf und nutzte die ihm gebotete Gelegenheit zum 1:0.
Trotz des Gegentores setzten wir weiter auf Offensive und bekamen immer wieder die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. 5 min. vor der Halbzeit nutzen die Zeller einen sehr schön vorgetragenen Angriff dann zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild. Chanchen über Chanchen für unser Mannschaft. Die besten hatten Luis Tombers, Niklas Schäfer und Fynn Rosenbaum die alle knapp am Tor vorbei gingen oder vom Zeller Torwart vereitelt wurden. Wir schnürten die Gastgeber komplett in Ihrer Hälfte fest. DIe Zeller hatten in der 2. Halbzeit nichts mehr dagegen zu setzen.
Angriff über Angriff rollte auf das Tor des Gegners zu. Ein Treffer von Niklas Schäfer wurde vom Schiri leider nicht anerkannt. So verging die Zeit und wir hatten immer noch nichts zählbares vorzuweisen.
Nach 60. Minuten hieß es dann 2:0 für Zell, bei einem Chanchenverhältnis von 9:3 für uns. Man kann zurecht behaupten, dass heute nicht die bessere Mannschaft gewonnen hat, sondern die die das Glück auf ihrer Seite hatte.
Schade, mit einem 3er hätten wir uns an der Tabellenspitze etwas absetzen können, so müssen wir den Zellern nun (vorerst) die Tabellenführung überlassen.
Im letzen Spiel des Jahres treffen wir am Sonntag, 26.11.2017 in Strohn auf die JSG Mittelmosel. Hier möchten wir uns natürlich auf heimischen Platz mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden.

B2: JFV Vulkaneifel B2 – JSG Untere Salm Bruch 8-0

Nach dem souveränen Sieg des Spieles der letzten Woche folgte wieder ein verdienter Sieg gegen JSG Untere Salm Bruch. Trotz der spielerischen Überlegenheit nutzte der JFV viele Chancen nicht, und erzielte erst in der 19. Minute den ersten verdienten Treffer durch einen tollen Fernschuss von Noah Fuhrmann. Bereits in der 22. Minute gelang Niklas Jüngling ein ebenso schöner Fernschusstreffer. Der JFV Vulkaneifel hatte die komplette erste Halbzeit unter Kontrolle und ließ keine Torschüsse zu.

Nach der Halbzeit kam die Mannschaft selbstbewusst auf den Platz zurück und erhöhte bereits in der 46. Minute zum 3:0 durch Niels Fuhrmann. Die Gastmannschaft fand auch in der 2. Halbzeit nicht ins Spiel, sodass Niklas Jüngling das 4:0 in der 56. Minute erzielte und Nicolas Kläs 2 Minuten später auf 5:0 erhöhte. Es folgten drei weitere Tore, da die JSG Untere Salm Bruch kaum noch Gegenwehr zeigte. In der 67. Minute erzielte Niels Fuhrmann seinen zweiten Treffer und erhöhte so auf 6:0. Auch Noah Fuhrmann schaffte in der 72. Minute sein zweites Tor zum 7:0. Den Abschluss krönte Moritz Bastgen zwei Minuten vor Spielende mit einem achten Treffer für die JFV Vulkaneifel.

Ein toller Erfolg für die Mannschaft, da das Hinspiel 4:4 endete.

D2: JFV Vulkaneifel 2 – JSG Wittlich 6:1

Nach den beiden verdienten Siegen gegen Salmrohr und Morbach wollten wir auch gegen die Wittlicher punkten. Schon in den ersten Minuten übernahmen wir das Spiel und erspielten uns eine gute Möglichkeit nach der anderen. So war es auch nur eine Frage der Zeit wann das erste Tor fallen würde. In der 15. Minute spielte der wiederum starke Max Schmitz den Ball von
der linken Seite überlegt über die ganze Abwehr der Wittlicher hinweg genau auf Louis Tombers der aus kürzester Entfernug den Ball über die
Linie drückte. Nur 3. Minuten später staubte Max Schmitz einen Lattenkracher von Niki Schäfer ab.

Dennoch ergaben sich auch für den Wittlicher Nachwuchs noch 2 sehr gute
Möglichkeiten das Ergebnis zu verkürzen. Diese wurden jedoch von unserem hellwachen Torwart Robin Minor vereitelt. Mit einer 2:0 Führung ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause merkte man den Wittlichern an, dass sie sich noch nicht
aufgegeben hatten und drängten verstärkt auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang schließlich auch in der 38.Minute. Aber 2. Minuten später gelang wiederum Max Schmitz den alten Abstand
herzustellen. Danach war der Wiederstand der Wittlicher endgültig gebrochen, so dass wir nun den „Sack zu machten“ und durch
weitere Tore von 2x Niki Schäfer und nochmals Max Schmitz mit seinem
dritten Treffer an diesem Tag das Ergebnis auf 6:1 erhöhten. Mit diesem, auch in dieser Höhe verdienten Erfolg, festigten wir die
Tabellenführung mit nun 3 Siegen in 3 Spielen und einem Torverhältnis
von 15:4. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum echten Spitzenspiel gegen den
Tabellenzweiten der JSG Zell 1. Hier gilt es dann zu zeigen das wir zurecht auf dem 1. Platz stehen.

B2: JFV Vulkaneifel B2 – JSG Mont-Royal Reil 3-1

Das B-Jugend Spiel zwischen JFV Vulkaneifel und JSG Mont-Royal Reil war von Anfang an sehr träge. Die JFV Vulkaneifel dominierte das Spiel, hatte mehr Ballbesitz und so kam es in der 11. Minute durch Nicolas Kläs zum 1:0 für die JFV Vulkaneifel. Wir gewannen mehr Zweikämpfe und so fiel in der 36. Minute das 2:0 für den JFV. Ein Pass durch die Schnittstelle von Niklas Jüngling auf Moritz Bastgen womit sich eine erneute Torgefahr anbahnte. Moritz brachte den Ball scharf hinein und Joshua Becker buchsierte den Ball ins eigene Tor. In der 2. Halbzeit kippte das Spiel ein wenig. Die JFV Vulkaneifel war nicht mehr so konzentriert und so erhielt Mont-Royal Reil immer mehr Spielanteile. In diese Phase hinein erzielte Elias Burg in der 60 Minute das 2:1. Doch nur 11 Minuten später köpfte Niels Fuhrmann den Ball zum 3:1 Endstand ins Tor.



D2: JFV Vulkaneifel – JSG Morbach 3 3:1

Gestärkt aus dem Sieg gegen Salmrohr wollte die D2 im Heimspiel gegen Morbach den nächsten 3er einfahren.
Nach einem guten Start mit mehreren Möglichkeiten die Führung zu erzielen, passierte es dennoch das wir uns durch einen Konter der Morbacher das 0:1 einfingen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit dann wieder das gleiche Bild. Wir machten das Spiel aber nicht die nötigen Tore.
Gegen einen Gegner der sich nur noch hinten rein stellte, sollte es bis zur 50. Minute dauern bis das Max Schmitz den mehr als verdienten Ausgleich erzielte. Das war dann auch der Knackpunkt bei den in dieser Phase des Spiels total überforderten
Morbachern. Jason Schulz und wiederum Max Schmitz erhöhten zum letztendlich verdienten 3:1 Sieg.